• TEXT_SITE Translations
  • ++ 49 7144 897 4040
  • Legal & Business, IT Law & IP

Kategorien-Archiv News

VonBB

Datenschutz – An alles gedacht?

Unsichtbare Informationen in Dateien

Selbst MS Office-Dateien enthalten versteckte Daten. Auch Fotos verraten mehr über Sie, als man gemeinhin annimmt.

Wenn Sie kostenlose Übersetzungsdienste im Internet nutzen, dann laden Sie bitte keine Dateien hoch. Neben dem Gebot der Vertraulichkeit können diese Daten auch als personenbezogene Daten dem Datenschutz unterliegen.

Microsoft informiert auf seiner Support-Website: „Word-Dokumente können u.a. die folgenden Arten von ausgeblendeten Daten und persönlichen Informationen enthalten:“

  • Kommentare: der Prüfer oder Ihres Rechtsbeistands oder Kunden
  • Überarbeitungsmarkierungen aus nachverfolgten Änderungen
  • Namen der Personen, die an Ihrem Dokument gearbeitet haben
  • Dokumenteigenschaften bzw. Metadaten: Autor, Betreff, Titel, Name der Person, die das Dokument zuletzt gespeichert hat, etc.
  • persönliche Informationen:  Ggf. enthält Ihr Dokument auch weitere Informationen, anhand derer Sie oder andere Personen identifiziert werden können (Personally Identifiable Information, PII), wie E-Mail-Kopfzeilen, zur Durchsicht versendete Informationen, Verteiler und Vorlagennamen.
  • Kopfzeilen, Fußzeilen und Wasserzeichen

Wie Sie wissen, genießen personenbezogene Daten seit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung ganz besonderen Schutz. Datenpannen sind nicht nur peinlich, sondern können mit einem Bußgeld von maximal 4 % des weltweiten Jahresumsatzes belegt werden.

Weitere Informationen finden Sie bei Microsoft: Support-Artikel zu versteckten Daten

Digitalfotos speichern seitenweise Informationen in den sogenannten „EXIF“-Eigenschaften. Diese können in Office, aber auch mit speziellen Tools sichtbar gemacht werden.

VonBB

Neue Regeln für Urkundenübersetzungen

Urkundenübersetzungen: Abwicklung ändert sich

Die Übersetzerin braucht nicht mehr das Original. Urkundenübersetzungen können per Post erledigt werden. Die Fahrt zum Übersetzungsbüro wird überflüssig.

Was ändert sich?

Das Jahr 2017 sorgte für so manche Überraschung. Nun liegt also auch noch eine so altehrwürdige Institution wie die „beglaubigte Übersetzung“ auf dem Seziertisch. Dieser Begriff hat sich allgemein eingebürgert und findet sich auch in verschiedenen Gesetzen (z.B. HGB, § 13f).

In Ausgabe 5/2017 des MDÜ (Mitteilungsblatt des BDÜ e.V.) heißt es nun, dass es keine „beglaubigte Übersetzung“ geben kann, weil Übersetzer gemäß der Zivilprozessordnung (§142, Abs. 3) lediglich ermächtigt sind, die Richtigkeit und Vollständigkeit zu bescheinigen. Dies ist auch der Wortlaut, der sich in dem Protokoll über die Beeidigung als Urkundenübersetzerin (Baden-Württemberg) findet.

So weit, so einfach. Wäre da nicht noch ein zweiter Aspekt: In vier Bundesländern (Bayern, Hamburg, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern) ist den Übersetzern der Bestätigungsvermerk vorgegeben: „Hiermit bestätige ich die Richtigkeit der Übersetzung des mir im Original/in beglaubigter Abschrift/ etc. … vorgelegte Dokuments“. Mangels offizieller Richtlinien haben auch Übersetzer in anderen Bundesländern diesen Wortlaut übernommen. Tatsächlich jedoch sind Übersetzer nicht ermächtigt, sich zum Status des Dokuments zu äußern. Für dessen Prüfung und Anerkennung sind die Notare und Behörden zuständig. Anders gesagt: Übersetzer haben sich dieser Beurteilung zu enthalten, um sich nicht dem Vorwurf der Amtsanmaßung auszusetzen.

Bedeutung für die Praxis

In der Praxis bedeutet dies nun, dass sich der Wortlaut des Bestätigungsvermerks geringfügig ändert. Der Übersetzung wird (wie gehabt) eine Kopie des vorgelegten Dokuments beigefügt. Kunden legen diese Übersetzung plus Kopie des Ausgangstextes zusammen mit dem Original bei der Stelle vor, für die sie die Übersetzung brauchen. Die Behörde stellt die Echtheit des Originals fest.

Weitere Einzelheiten finden Sie hier.

VonBB

Bewerbung

Vielen Dank für Ihr Interesse an TEXT_SITE Übersetzungen!

TEXT_SITE freut sich über Bewerbungen von Freiberuflern, die Übersetzungen und/oder Lektorat und Revision anbieten können. Jedoch bietet TEXT_SITE keine Festanstellungen. Interessenten für ein BOGY-Praktikum dürfen sich gerne melden.

Dabei geht es ausschließlich um die Sprachen Englisch, Spanisch und Deutsch. Sie sollten Berufserfahrung im interdisziplinären Dreieck „Recht – IT – Wirtschaft“ besitzen.

Bitte senden Sie eine E-Mail an networks@text-site.de mit der Kennung #CleanApplication im Betreff.

Kollegen und Freiberufler aus anderen Branchen berichten zunehmend über Probleme aufgrund von Online-Bewerbungen. Daher werden Bewerbungen mit Dateianhängen (ungeachtet des Dateiformats) ungelesen gelöscht.

Wenn Sie sicher gehen möchten, dass Ihre Bewerbung Beachtung findet, dann schreiben Sie doch einfach einen echten Brief. Gerne auch mit aussagekräftigen Anlagen.

 

VonBB

#iconnectworlds

Weltübersetzertag am 30. September

#Iconnectworlds

Die BDÜ-Regionalgruppe Heidelberg/Mannheim hatte anlässlich des Weltübersetzertages (WÜT) die Aktion #Iconnectworlds gestartet. Über die FIT (Fédération Internationale des Traducteurs / International Federation of Translators) wurde die Idee beim 12. Kongress der FIT in Brisbane im August 2017 bis nach Australien getragen.

Porträtfoto mit Sprechblase zur Aktion #iconnectworlds. Contract Law, Business, IT. Konkrete Spezialgebiete. TEXT_SITE.DE

#Iconnectworlds – Übersetzer sind Spezialisten in ihren Sprachen und Fachgebieten.

Die FIT, der Weltdachverband der Übersetzer und Dolmetscher, rief 1992 den Weltübersetzertag ins Leben. Der 30. September ist der Gedenktag des Hl. Hieronymus, der als Schutzpatron der Übersetzer und Dolmetscher gilt. Der Gelehrte und Theologe Hieronymus lebte von ca. 347 bis 420 und beherrschte mehrere Sprachen fließend. Sein wichtigstes Werk war die Übersetzung der Bibel in das Latein seiner Zeit. Denn bis dahin lagen die heiligen Schriften nur teils in griechischer Übersetzung, jedoch überwiegend in hebräischen Originaltexten vor.

An diesem Gedenktag verleiht der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ e.V.) seit 2012 alljährlich den Hieronymus-Preis an ein Unternehmen oder eine Organisation, die sich in ihrer mehrsprachigen Kommunikation vorbildlich verhalten.

Seit über 60 Jahren arbeitet der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V.  daran, das Berufsbild der Übersetzer und Dolmetscher in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Der BDÜ e.V. vertritt rund 7.500 Mitglieder und repräsentiert damit 80 % aller organisierten Übersetzer und Dolmetscher in Deutschland. Der BDÜ e.V. ist Ansprechpartner für Handel, Wirtschaft, Industrie, Politik und Justiz. Bewusstsein für die von diesem Berufsstand erbrachten Leistungen zu schaffen, bleibt eine große Aufgabe.

 

VonBB

80 Dolmetscher und Übersetzer in Gerlingen

80 Übersetzer und Dolmetscher bei der JMV in Gerlingen

80 Übersetzer und Dolmetscher bei der JMV 2017 des BDÜ e.V. LV Baden-Württembe

Neues aus dem Berufsverband

Am 6. Mai 2017 fand in Gerlingen die diesjährige Jahresmitgliederversammlung des BDÜ LV Baden-Württemberg e.V. statt. Über 80 Übersetzer und Dolmetscher aus acht Regionalgruppen waren gekommen, um sich über die Arbeit des Vorstands zu informieren, ihr Kollegennetzwerk zu pflegen und wertvolle Informationen auszutauschen. Nachfolgend einige der wichtigsten Neuigkeiten aus dem Verband.

Arbeit auf Bundesebene

Nachdem die EU mit der EU-Richtlinie 2010/64/EU  über das Recht auf Übersetzerleistungen im Strafverfahren und Richtlinie 2013/55/EU zur Anerkennung von Berufsqualifikationen Vorgaben zum Berufsrecht geschaffen hatte, bemüht sich der Bundesvorstand aktuell um eine Richtlinie zur Harmonisierung der Beeidigungsvorschriften in den Bundesländern. Gerade angesichts der wiederholt aufgetretenen Pannen bei der Registrierung und Betreuung von Flüchtlingen ist diese Richtlinie von hoher politischer Bedeutung.

Eines der erfolgreichsten Angebote des BDÜ ist die Online-Datenbank, mit der nach Übersetzerin und Dolmetschern gesucht werden kann. Unter suche.bdue.de sind bundesweit mehr als 7500 Sprachprofis für 80 Sprachen und über 400 Fachgebiete zu finden.

Ressort Vereidigte Übersetzer und Dolmetscher

Die Referentin Elisabeth Herlinger berichtete darüber, dass Dolmetscher nach wie vor Probleme haben, für Einsätze bei Gerichten und der Polizei nach den ihnen zustehenden Sätzen bezahlt zu werden. Der BDÜ setzt sich für diese Kollegen ein.

Weiterbildungsverbund (WBV) Südwest

Das Ressort Weiterbildung arbeitet inzwischen eng mit dem Landesverband Rheinland-Pfalz zusammen, so dass eine große Auswahl hervorragender Seminaren angeboten werden kann. Es besteht ständig Interesse an weiteren Referenten. Falls Sie ein Thema anbieten können, dass für Übersetzer und Dolmetscher oder auch allgemein für Freiberufler von Interesse ist, wenden Sie sich gerne an Frau Leonie Unger, unger@bdue.de.

Weltübersetzertag

Seit über 60 Jahren arbeitet der BDÜ daran, das Berufsbild der Übersetzer und Dolmetscher in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Bewusstsein für die von diesem Berufsstand erbrachten Leistungen zu schaffen, bleibt eine große Aufgabe.  Auf den diesjährigen Weltübersetzertag (WÜT) am 30. September darf man sehr gespannt sein. Wir engagieren uns dafür, dass die Übersetzer und Dolmetscher an diesem Tag mit einem Peak in den sozialen Netzwerken für Aufsehen sorgen. Mein #Iconnectworlds ist jedenfalls schon fertig …

Ebenfalls am 30. September lädt die BDÜ-Regionalgruppe Heidelberg/Mannheim in Kooperation mit dem Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD) zu einem „Mannequin Challenge“ nach Heidelberg ein. Glücklicherweise handelt es sich dabei um eine abgewandelte Form eines Flashmobs und nicht – wie zuerst befürchtet – um Übersetzer und Dolmetscher in Trachtenmode auf einem Laufsteg. 😉

VonBB

Can I become a beefsteak?

Wie würden Sie entscheiden?

  1. Jim has a very …. style of driving. (offensiv)
  2. The conductor is there to …. the bus tickets. (kontrollieren)
  3. I’ll give you ring … tomorrow. (eventuell)

Wählen Sie aus: aggressive, offensive, obvious, control, check, eventually, perhaps

 

Die Überschrift ist übrigens der Titel eines Buchs von Margaret Helliwell, das 1989 bei Cornelsen & Oxford University Press erschienen ist. Es ist ein wertvolles Nachschlagewerk zu falschen Freunden, einschließlich Übungen zu false und true friends. Greifen Sie ruhig zu, wenn Sie dieses Buch irgendwo noch antiquarisch bekommen können.

Die Beispiele sind diesem Buch entnommen. Hier sind die Lösungen:

 

False friends True friends
Jim hat eine sehr offensive Fahrweise. aggressive To take the offensive die Offensive ergreifen
I find your remarks offensive. beleidigend, anstößig

 

Ich werde Sie eventuell morgen anrufen. perhaps
Eventually he came to his senses. schließlich
Note: eventuelle Folgen possible consequences
Der Schaffer ist da, um die Fahrkarten zu kontrollieren. check (überprüfen)

 

Her husband controls every penny she spends. kontrollieren (überwachen)

 

This lever controls the speed of the engine. regulieren, steuern

 

You must control your temper. beherrschen

 

P.S. obvious = offensichtlich … sollte Sie nur etwas verwirren 😉

VonBB

Wert oder Mehrwert?

Vielleicht kennen Sie dies aus Ihrem eigenen Geschäftsleben: Das Telefon klingt. Der Anrufer erkundigt sich, was es kostet, wenn Sie mal eben schnell … In meinem Fall: Mal eben schnell zehn Seiten übersetzen. Ein solcher Auftrag hat seinen Preis. (Mal abgesehen davon, dass es kaum möglich ist, ohne weitere Angaben ein konkretes Angebot zu machen).

Ist die Übersetzung ihren Preis wert oder erhalten Sie sogar einen Mehrwert? Wenn Übersetzungen sorgfältig erstellt werden, dann fallen automatisch alle Rechtschreibfehler sowie Ungereimtheiten hinsichtlich der Logik, Konsistenz und Terminologie auf. Niemand ist gegen Fehler gefeit. Zitat eines langjährigen Kunden: „Meine besten Schriftsätze sind immer die, die auch von Ihnen übersetzt worden sind!“ Und dieser Mehrwert ist selbstverständlich im Preis inbegriffen.

VonBB

Berufsinfo: Übersetzer und Dolmetscher

Nachwuchsförderung

Berufsinfo für Schüler und Schülerinnen

Am 24.02.2016 fand am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Marbach die Berufsinfo-Messe teil. Eltern waren eingeladen, ihre Berufe und Ausbildungen vorzustellen. Um ausführliche Einzelgespräche zu ermöglichen, habe ich die allgemeinen Informationen zum Berufsbild „Dolmetscher“ und „Übersetzer“ auf einem Flyer zusammengefasst. Der Flyer richtet sich an die Schüler der Klassen 9 bis zum Abitur.

Der Flyer kann im Download-Bereich als pdf heruntergeladen werden: