• TEXT_SITE Translations
  • ++ 49 7144 897 4040
  • Legal & Business, IT Law & IP

„Nationale Variation in der deutschen Rechtsterminologie“

VonBB

„Nationale Variation in der deutschen Rechtsterminologie“

Mein Artikel über die Fachtagung „Nationale Variation in der deutschen Rechtsterminologie“ ist im Mitteilungsblatt für Dolmetscher und Übersetzer (MDÜ) des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ e.V.) in der Ausgabe 5/2018 erschienen. Diese internationale Tagung fand im Oktober im belgischen Eupen statt. Experten aus sechs von sieben deutschen Sprachgebieten waren angereist und hielten äußerst interessante Vorträge über Datenbanken, den Entstehungsprozess der Rechtsterminologie in ihrem jeweilen Sprachgebiet, über neue Wörterbücher etc.

Unten sehen Sie die Preview-Seite, soweit der Autorenvertrag zu diesem Zeitpunkt die Veröffentlichung bereits zulässt. Das MDÜ erhalten Sie beim BDÜ-Fachverlag. Oder Sie schauen demnächst wieder hier vorbei, wenn der vollständige Artikel verfügbar wird.

Das Bild zeigt als Vorschau die erste Viertelseite eines Fachartikels über eine Tagung mit dem Titel "Nationale Variation in der deutschen Rechtsterminologie."
Vorschau des im MDü 5/2018 erscheinenen Fachartikels

Über den Autor

BB author

1 comment so far

Jahresrückblick 2018 – TEXT_SITE ÜbersetzungenEingestellt am7:02 pm - Dez 26, 2018

[…] Im Oktober ging es ins belgische Eupen. Dort trafen sich Juristen und Sprachmittler, um Experten aus sechs der sieben deutschen Sprachgebiete bei der Fachtagung „Nationale Variation in der deutschen Rechtsterminologie“ zu hören. Einer der Referenten, der österreichische Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Rudolf Muhr, berichtete u. a. von 69 „falschen Freunden“ zwischen der österreichischen und bundesdeutschen Rechtssprache. Weitere Informationen dazu finden Sie in dem von mir verfassten MDÜ-Fachartikel. […]

Kommentare sind geschlossen.